Unsere Herausforderung und Technik

Home Quantum Gaming Unsere Herausforderung und Technik

Unsere Herausforderung: Befreit die Bots!

Bei Quantum Gaming verfolgen wir das Ziel, ein neues Computerspiel-Genre zu etablieren: Selbstlernende KI-Spiele.

Die Anforderungen an Spielfiguren und Bots in Computerspielen sind oft, dass sie den Eindruck erwecken sollen, intelligent, menschenähnlich und glaubwürdig zu sein. Umso erstaunlicher ist es, dass KI in Spielen nur selten durch menschliche Kognition inspiriert ist, obwohl viele andere Branchen als die Spieleindustrie neuerdings bemerkenswerte Fortschritte genau damit machten.

Zumindest nach akademischen Maßstäben liegen Bot-Algorithmen noch immer irgendwo zwischen altmodisch und etabliert: Die "Intelligenz" und sogar das fehlerhafte Verhalten von Spiele-KI sind meist lediglich das Ergebnis aufwendiger Skripterstellung und einfacher Algorithmen wie vorgefertigten Entscheidungsbäumen. Ihr Grad an Spielbeherrschung wird überwiegend mittels "cheating" realisiert. Praktisch keine sensorische Wahrnehmung, kein Lernen, keine Anpassung, kein logisches Denken, keine Planung, keine Entscheidungsfindung, keine Motivation und keine motorische Kontrolle spielen eine Rolle -- oder einfach: keine Kognition.

Natürlich gibt es dafür gute Gründe. Spiele-KI muss auf typische Konsumentenhardware abgestimmt sein, und das Verhalten der KI muss vorhersehbar sein um ein reibungsloses Zusammenspiel mit dem Spielkonzept zu gewährleisten. Der Einsatz moderner KI bei der Entwicklung und prozeduralen Inhaltsgenerierung für Spiele zeigt, dass die notwendigen Kompetenzen durchaus vorhanden sind. In der Spieleindustrie wird jedoch die Integration lernender Spielcharaktere weiterhin umgangen, weil nicht klar definiert werden kann, was genau wann im Spiel gelernt wird, und wie dies den Spielablauf und die Geschichte beeinflusst, welche in den klassischen Spielkonzepten meist sehr genau definiert sind. Tatsächlich haben sich die heutigen Computerspiel-Genres und die Spielkultur der letzten Jahrzehnte evolutionär mit und durch diese Einschränkungen der KI-Spieler entwickelt. Während der Schwierigkeitsgrad früherer Spiele vorallem durch die motorische Beherrschung eines Controllers bestimmt war, wurden moderne Spiele zunehmend komplexer, fantasievoller, offener, und insbesondere grafisch realistischer. Doch noch immer bewegen sich Bots auf fest vorherbestimmten Bahnen.

Wir stellen uns den Herausforderungen die durch die Integration selbst-lernender Bots entstehen indem wir die neuesten Erkenntnisse der Kognitionswissenschaften anwenden und die Strukturen und Einschränkungen klassischer Genres durchbrechen. Wir erschaffen intelligente, simulierte Lebensformen in Computerspielen und neuartige Spielkonzepte.

Unsere Technologie: Jedermanns eigene KI!

Die Intelligenz höherer Lebewesen ist das Resultat vieler millionen Jahre des evolutionären Wettbewerbs in denen Effizienz und Anpassungsfähigkeit ein wichtiger Faktor für das Überleben waren. Q.AI ist eine Kognitive Architektur, die der Funktionsweise des menschlichen Gehirns nachempfunden ist. Als solches ist sie kein monolithisches, rein reaktives System, welches mittels riesiger Datenmengen statistische Zusammenhänge ermittelt, wie viele der populären KIs. Sie ist auch kein System, das millionen von Rechenstunden auf einem Supercomputer für das Lernen oder Schlussfolgern benötigt und somit niemals auf Endkundenhardware eingesetzt werden kann, wie einige Vorzeigeprojekte aus Industrie und Wissenschaft. Vielmehr handelt es sich bei Q.AI um ein komplexes, rekurrentes Zusammenspiel aus effizienten und spezialisierten neuronalen Netzwerkmodulen, welche Aspekte des Geistes und Regionen des Gehirns nachbilden, inklusive derer mentalen Entwicklung.

Q.AI wird mit Hinblick auf industrielle Ansprüche und mit dem Ziel der Nähe zum Endkunden erstellt. Wir wenden Q.AI an, um die erste kognitiv plausible KI für Computerspielcharaktere zu schaffen. Diese Charaktere sind empathisch, motiviert, verfügen über realistische motorische Kontrolle, haben implizite und explizite Gedächtnisstrukturen, Vorstellungsvermögen, die Fähigkeit mit Objekten und anderen Charakteren zu interagieren, Situationen zu abstrahieren und auf verschiendenen Abstraktionsebenen zu planen. Vor allem aber lernen sie all das von Grund auf, so wie es ein Neugeborenes tun würde. Das bedeutet, dass alles, was eine von Q.AI gesteuerte Spielfigur kann und tut, erst auf der Hardware des Endkunden gelernt und nicht von unseren Entwicklern vorgegeben wird. In einem Q.AI Spiel kannst Du also durch die Art und Weise, wie Du spielst, Deine eigene, personalisierte KI erschaffen.

Impressum | Datenschutz